Update am Morgen: Gute Nachbarschaft zählt

    Update

    Update am Morgen:Gute Nachbarschaft zählt: Scholz in Rumänien

    von Britta Hilpert
    |
    Britta Hilpert

    Guten Morgen,

    wenn Olaf Scholz heute gegen Mittag in Bukarest landet, dann ist das mehr als sein erster Staatsbesuch in Rumänien: Denn er trifft nicht nur den Staats- und Regierungschef von Rumänien, sondern ebenfalls die Staatspräsidentin des Nachbarlandes Moldau. Beide Länder grenzen an die Ukraine, beide haben Tausende Ukraine-Flüchtlinge aufgenommen, aber einen wichtigen Unterschied gibt es: Rumänien ist Mitglied der EU und der Nato, die kleine Republik Moldau will es dringend werden, denn sie fühlt sich besonders bedroht durch Russland.
    2,6 Mio. Moldauer leben in dem 350 Kilometer langen und 150 Kilometer breiten Landstreifen, 40 Prozent von ihnen haben neben dem Moldauer auch einen rumänischen EU-Pass. Der transnistrische, östliche Teil des Landes jedoch steht nicht unter Moldauer, sondern russisch-dominierter Kontrolle. Eine jahrzehntealte Konfliktlinie, die nun wieder aufzubrechen droht.
    Rücken stärken, Gemeinsamkeiten betonen, Solidarität zeigen - das ist sicher ein Ziel der Reise des Bundeskanzlers. Wie kann man diese Länder besser einbinden in die "Zeitenwende"? Und auch: wie potenzielle Konflikte entschärfen? Denn eines kann Deutschland, kann die EU zurzeit gar nicht gebrauchen: einen weiteren Krisenherd auf dem europäischen Kontinent.
    "Nearshoring" nennt es die Wirtschaft, wenn sie ihre Aktivitäten in Krisenzeiten ins nahe, freundliche Ausland verlegt, so wie Nokian Tyres kürzlich, als die Firma aus Russland abzog, um sich im rumänischen Oradea anzusiedeln.

    Nearshoring praktiziert nun auch die deutsche Politik in Südosteuropa: Neben Rumänien waren der Bundeskanzler oder Außenministerin Baerbock in noch nicht mal eineinhalb Jahren ihrer Amtszeit in Serbien, Kosovo, Bosnien und Herzegowina, Nordmazedonien, Albanien, Bulgarien. Früher mussten sie dort Jahre auf solche Besuche warten. Aber der Krieg gegen die Ukraine hat die Gewichtung verändert: Es sind alles Länder entweder mit Konfliktpotenzial oder von nun wieder erkannter strategischer Bedeutung - oder sogar beidem.
    Europa ist ein Haus, das hat der Krieg klargemacht, in dem gute Nachbarschaft zählt. Und um die muss man sich bemühen.
    Einen guten Tag wünscht Ihnen
    Britta Hilpert, Leiterin des ZDF-Studios Südosteuropa

    Was im Ukraine-Krieg passiert ist

    Habeck in die Ukraine gereist: Der Grünen-Politiker kam am Montagmorgen mit einer kleinen Delegation deutscher Wirtschaftsvertreter in der Hauptstadt Kiew an. Themen der Reise sind der Wiederaufbau der von Russland angegriffenen Ukraine und die Zusammenarbeit im Energiebereich.
    Der kleine Ort Lukaschiwka im Norden der Ukraine war drei Wochen lang von Russen besetzt. Nun helfen junge Frauen, vor allem aus Kiew, beim Wiederaufbau des zerstörten Dorfs:
    Wiederaufbau in der Ukraine
    03.04.2023 | 2:13 min
    Russischer Militärblogger offenbar getötet: Bei einer Explosion in einem Café der russischen Stadt St. Petersburg ist ersten Medienberichten zufolge der prominente Militärblogger Wladlen Tatarsky getötet worden.
    Kiews 12-Punkte-Plan für die Krim: Der Sekretär des Nationalen Sicherheitsrats der Ukraine hat einen Plan für die Krim nach einem Ende der russischen Besatzung vorgelegt. Unter anderem solle die von Russland gebaute Brücke zu der Schwarzmeer-Halbinsel abgerissen werden.
    Taktische Atomwaffen in Belarus kommen an polnische Grenze: Das kündigte Moskaus Botschafter in Minsk, Boris Gryslow, an.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was heute noch wichtig ist

    Verkaufsstart des 49-Euro-Tickets: Bundesweit gültig, vergleichsweise günstig und vor allem einfach: Das 49-Euro-Ticket soll den Nah- und Regionalverkehr in Deutschland attraktiver machen und neue Fahrgäste in Busse und Bahnen bringen. Heute ist offizieller Verkaufsstart, ab 1. Mai kann mit dem Ticket gefahren werden. Die wichtigsten Fragen und Antworten.
    Partei von Regierungschefin Marin landet auf Platz drei: Bei der Parlamentswahl in Finnland wird die konservative Nationale Sammlungspartei stärkste Kraft. Die regierenden Sozialdemokraten von Ministerpräsidentin Sanna Marin landen hinter der rechtspopulistischen Partei "Die Finnen" auf dem dritten Platz.
    Prozess gegen Kosovos Ex-Präsident Thaci wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen: Am Sonntag demonstrierten bereits mehrere Tausend Menschen in Pristina gegen das Kosovo-Sondergericht in Den Haag. Vor diesem beginnt heute der Prozess gegen den früheren Kommandanten der Kosovo-Befreiungsarmee, Hashim Thaci, sowie drei weitere Führungskader.

    Highlights der Fußball-Bundesliga

    Machtdemonstration des FC Bayern und ein Traum-Debüt für Trainer Thomas Tuchel: Gegen Borussia Dortmund gewann der Rekordmeister im Bundesliga-Spitzenspiel überraschend ungefährdet mit 4:2. Eröffnet wurde der Torreigen von einem kapitalen Torwartfehler - die Höhepunkte der Partie sehen Sie hier im Video:
    Torjubel nach dem Tor von Thomas Müller (Bayern München) zum 2-0.
    03.04.2023 | 13:56 min
    Außerdem: Wir präsentieren Zusammenfassungen aller Bundesliga-Partien des aktuellen Spieltags - jedes Tor, alle wichtigen Szenen und strittigen Entscheidungen. Dazu ausgewählte Topspiele der 2. Fußball-Bundesliga. 

    Zahl des Tages

    Bei einer Bürgerbefragung in Paris stimmen 89 Prozent für ein Verbot des E-Scooter-Verleihs in der Stadt. Allerdings beteiligten sich nur 7,46 Prozent der rund 1,3 Millionen in die Wählerlisten eingetragenen Einwohner an der Abstimmung. Davon unabhängig betrachtet Paris den Ausgang der Bürgerbefragung aber als bindend. Bürgermeisterin Anne Hidalgo erklärte: "Ab dem 1. September gibt es keine Leihroller mehr in Paris."

    Gesagt

    Hi, Joel, ich rufe dich von einem Mobiltelefon aus an. Aber ein richtiges Mobiltelefon. Ein persönliches, tragbares Mobiltelefon.

    Martin Cooper, Ingenieur

    Knapp ein Kilo schwer war der Prototyp: Vor 50 Jahren startet Ingenieur Martin Cooper von der New Yorker 6th Avenue aus mit dem ersten Handytelefonat eine Technikrevolution. Seither wurden Mobiltelefone immer leichter und verändern unser Sozialverhalten.

    Weitere Schlagzeilen

    Aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zur Situation in Ihrem Landkreis und zur allgemeinen Corona-Lage in Deutschland.

    Terra X - die Wissens-Kolumne

    Wie Urwälder im Ofen landen: Die unersättliche Nachfrage nach Holz, Biopellets und Agrarrohstoffen zerstört die letzten Naturwälder der Erde. Dabei liegen die Lösungen in greifbarer Nähe, wie Alexander von Bismarck in der Terra-X-Kolumne berichtet.

    Ausblick in die Woche

    Die Nachrichten im Video

    heute Xpress
    Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden12.04.2024 | 1:54 min
    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    So wird das Wetter heute

    Am Montag scheint oft die Sonne. Nur im Nordosten und an den Alpen überwiegen die Wolken und es kann vereinzelt leicht schneien. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch aus Nordost. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 3 Grad in den östlichen Mittelgebirgen und 11 Grad am Rhein.
    ZDF Wetter für Montag, den 3. April 2022
    ZDF Wetter für Montag, den 3. April 2022
    Quelle: ZDF

    Zusammengestellt von Thorsten Duin.
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!