Nationalmannschaft: Musiala fällt für Spiel gegen Peru aus

    Fußball-Nationalmannschaft:Musiala fällt für Spiel gegen Peru aus

    |

    Am Sonntagabend war Jamal Musiala zum Teamhotel der DFB-Elf nach Frankfurt gereist, jetzt ist er wieder zurückgekehrt: Der Bayern-Spieler muss wegen einer Verletzung passen.

    Beim ersten Auftritt nach dem WM-Debakel wirbt die DFB-Elf mit Sportdirektor Rudi Völler um die Fans. Jamal Musiala muss das Training abbrechen.20.03.2023 | 0:41 min
    Jamal Musiala steht für den Neustart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nicht zur Verfügung. Der Mittelfeldstar des FC Bayern München muss wegen eines Muskelfaserrisses im linken Oberschenkel passen. Eine Nachnominierung nimmt Bundestrainer Hansi Flick nicht vor.

    Wir alle haben gehofft, dass Jamal fit ist, weil er einzigartige Qualitäten hat.

    Hansi Flick, Bundestrainer

    Auf sein neues geplantes Offensivgespann aus Musiala und dem Leverkusener Florian Wirtz muss er weiter verzichten. Wie lange Musiala ausfällt, ließen der DFB und der FC Bayern am Montag offen. "Wir wünschen ihm, dass er so schnell wie möglich fit ist", sagte Flick.
    Im Aufgebot für die ersten Testländerspiele nach dem WM-Debakel stehen gegen Peru am kommenden Samstag, 20.45 Uhr (ZDF-Livestream ab 20.15) in Mainz und drei Tage später in Köln gegen Belgien (RTL) sechs Neulinge in Flicks Kader.

    Sechs Neulinge in der DFB-Elf

    Mergim Berisha (FC Augsburg), Kevin Schade (FC Brentford), Marius Wolf (Borussia Dortmund) , Josha Vagnoman (VfB Stuttgart) und Felix Nmecha (VfL Wolfsburg) gehören erstmals zum A-Aufgebot wie auch der von der U21 nach oben geholte Malick Thiaw (AC Mailand). "Wir sind neugierig auf das, was wir sehen werden", sagte Flick.
    Wirtz, Emre Can, Bernd Leno kehren nach langen Pausen zurück, Timo Werner ist nach seiner kurz vor der WM erlittenen Bänderverletzung auch wieder dabei.
    Indessen lobte Flick bei einer Pressekonferenz am Montag auf dem DFB-Campus die Zusammenarbeit mit Sportdirektor Rudi Völler: "Er ist voll dabei."
    Das bekamen die Nationalspieler direkt zu spüren. Vor der öffentlichen Regenerationseinheit im Stadion am Brentanobad schwor Völler das Team in einer Willkommensrede auf das große Ziel 2024 ein. "Das ist ein Glück, diese EM zu haben. Das werde ich den Spielern noch einmal vor Augen führen", kündigte er mit Blick auf das "wunderbare und besondere Turnier" an.
    Völler posierte während des Trainings zudem für Selfies mit den Fans. 3.500 Zuschauer waren ins Stadion am Brentanobad gekommen. "Wir versuchen, alle glücklich zu machen", sagte Völler.

    DFB-Spitze im sportstudio
    :Völler: "Nicht nur auf Innovationen setzen"

    Wohin führt der Weg des DFB? Bernd Neuendorf und Rudi Völler im sportstudio über die Herausforderungen für das DFB-Team, finanzielle Sorgen des Verbandes und die Politik.
    Interview mit Rudi Völler und Bernd Neuendrof

    Alle sechs Neulinge sollen spielen

    Flick sieht sich auch abgesehen von Musialas Absage mitten in einer Experimentierphase. Seine sechs teils überraschend nominierten Neulinge sollen alle ihr Debüt geben. "Das ist unser Plan. Wir sind neugierig darauf, was sie uns anbieten", sagte Flick.
    Der Bundestrainer verzichtete bewusst auf einige Leistungsträger wie Thomas Müller, Ilkay Gündogan oder Antonio Rüdiger. Es sei aktuell die Aufgabe, "dass wir die Mannschaft in der Breite aufstellen". Die 15 Monate bis zum EM-Start "sollten ausreichen", um sich rechtzeitig einzuspielen.

    Klare Rollenverteilung zwischen Flick und Völler

    "Wenn ich nichts Neues gemacht hätte, hätte ich die Berichte gerne gelesen", verteidigte Flick seinen noch 23-köpfigen Kader gegen unter anderem von Rekordnationalspieler Lothar Matthäus geäußerte Kritik. Völlers Rückendeckung hat er. "Ich unterstütze ihn in jeder Hinsicht", betonte er, der von Flick erhöhte Konkurrenzkampf tue "allen gut".
    Beim Zusammenspiel mit dem Chefcoach seien die Rollen klar verteilt, stellte er zudem klar: "Hansi ist der Bundestrainer." Das sah man am Montag auch an der Kleidung. Flick nahm im schwarzen Trainingsanzug auf dem Podium Platz, Völler saß im weißen Hemd und dunklen Pullover neben ihm.
    Quelle: dpa/SID

    Bundesliga - 22. Spieltag

    2. Bundesliga - Highlights

    Bundesliga-Duelle

    Champions League - Highlights