Politbarometer

Politbarometer

Aktuelle Umfrage

Politik | Politbarometer - Merkels deutlicher Vorsprung stabilisiert sich

Kanzlerin Angela Merkel bleibt in den Umfragen weiter deutlich vor ihrem Herausforderer Martin Schulz. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer. Eine Mehrheit der Befragten hält die Bundestagswahl jedoch noch nicht für entschieden.

Videolänge:
5 min
Datum:

Weitere Umfragen

Masken der Mächtigen G20 Gipfelteilnehmer

Politik | Politbarometer -

Die Mehrheit der Befragten erwartet keine großen Fortschritte für die Weltpolitik auf dem G20-Gipfel in …

Videolänge:
5 min
Datum:
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verliert in den Umfragen.

Politik | Politbarometer -

In der K-Frage kann Angela Merkel ihren Abstand zu Martin Schulz noch einmal leicht vergrößern. Das zeigt das …

Videolänge:
5 min
Datum:
Merkel und Schulz

Politik | Politbarometer -

Gut vier Monate vor der Bundestagswahl kann Angela Merkel ihren Vorsprung auf Martin Schulz in der K-Frage …

Videolänge:
5 min
Datum:
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 12. Oktober 2015 in Stade.

Politik | Politbarometer -

Der Schulz-Effekt hat spürbar nachgelassen. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer. Vor einem Monat noch …

Videolänge:
5 min
Datum:
vor der wahl im saarland

Politik | Politbarometer -

Kurz vor der Landtagswahl im Saarland scheint nur eine Große Koalition sicher möglich, für Rot-Rot könnte es …

Videolänge:
2 min
Datum:
Fahnenmeer mit türkischen Fahnen und einem Bild von Präsidenten Erdogan

Politik | Politbarometer -

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen spricht sich gegen Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in …

Videolänge:
5 min
Datum:
Martin Schulz bei Veranstaltung der SPD

Politik | Politbarometer -

Der positive Trend der SPD nach der Kandidatur von Martin Schulz hält weiterhin an. So kann die Partei sechs …

Videolänge:
5 min
Datum:
Martin Schulz spricht bei der SPD-Bundestagsfraktion

Politik | Politbarometer -

Die SPD zieht mit Martin Schulz als Kanzlerkandidat in die Bundestagswahl. Bei der Frage, wen die Deutschen …

Videolänge:
5 min
Datum:

40 Jahre Politbarometer

Nachrichten | heute - in Deutschland - 40 Jahre Politbarometer

Seit vier Jahrzehnten dreht sich beim ZDF- “Politbarometer“ alles um die Meinung der Deutschen zur politischen Lage im Land. Zum Jubiläumsgeburtstag blickt das ZDF zurück auf die Arbeit der Forschungsgruppe Wahlen.

Videolänge:
1 min
Datum:

Nachrichten

Politik 08:40

Panorama 08:22

Politik 08:06

Politik 07:39

Politik 07:19

Politik 07:02

Politik 06:38

Panorama 06:20

Politik 05:55

Panorama 00:20

Panorama 00:05

Panorama 23:48

EU-Erweiterungskommissar - Türkei muss Haltung zur EU klären

EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn hat kurz vor Gesprächen mit Regierungsvertretern aus Ankara die Türkei aufgefordert, ihre Haltung zur Europäischen Union zu klären. "Es ist die Türkei, die eine Grundsatzentscheidung treffen muss", sagte Hahn der "Passauer Neuen Presse". Das Land müsse klar machen, ob es die Beziehungen zur EU vertiefen und verbessern will. Wenn es das wolle, müsse es das mit Taten belegen. Der Flüchtlingspakt zwischen der EU und der Türkei sollte Hahn zufolge trotz der aktuellen Probleme fortgeführt werden.

Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen noch nicht gefasst

Die Polizei in Schaffhausen fahndet weiter nach dem Kettensägen-Angreifer. Über Nacht sei nichts Gravierendes passiert, hieß es am Morgen. Die Polizei werde um 10.00 Uhr in einer Pressemitteilung über den Stand der Ermittlungen berichten, so ein Sprecher der Polizei. Die Polizei hält den Täter weiter für gefährlich. Der 50-jährige Schweizer war am Montagmorgen in Schaffhausen in das Büro einer Krankenkasse eingedrungen und hatte zwei Mitarbeiter mit einer Kettensäge verletzt, einen von ihnen schwer.

Türkische Spitzenpolitiker reisen zu Gesprächen nach Brüssel

In Brüssel wird heute der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu erwartet. Gemeinsam mit dem EU-Minister des Landes, Ömer Celik, wird er an den EU- Türkei-Gesprächen teilnehmen. Die EU ist wegen der aktuellen Entwicklungen in der Türkei besorgt. Bei dem Treffen mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini und EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn soll es unter anderem um die wirtschaftliche Zusammenarbeit und die Kooperation in der Migrationspolitik gehen.

Deutschland stockt Hilfe für Mossul um 100 Millionen Euro auf

Nach der Rückeroberung der Stadt Mossul durch die irakische Armee stockt Deutschland seine Hilfen auf. Allein in diesem Jahr würden 100 Millionen Euro zusätzlich in die Stabilisierung und den Wiederaufbau der Stadt gesteckt, sagte Entwicklungsminister Gerd Müller den Zeitungen der Funke-Gruppe. Bisher seien rund 50 Millionen Euro gezahlt worden. Schwerpunkte seien die Wasser und Stromversorgung, der Bau von Unterkünften und die medizinische Versorgung. So solle außerdem Flüchtlingen aus Mossul eine baldige Rückkehr ermöglicht werden

Autobombe tötet auf Sinai-Halbinsel sieben Zivilisten

Bei einer Explosion in der Nähe eines Armee-Stützpunkts im Norden der Sinai- Halbinsel sind sieben Zivilisten getötet worden. Unter ihnen seien zwei Frauen und zwei Kinder, berichtete die ägyptische Zeitung "Al-Ahram". Ein Panzer der Armee habe ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug bei dem Stützpunkt südlich von Al-Arisch überfahren, um einen drohenden Anschlag zu verhindern. In dem Fahrzeug hätten sich fünf mutmaßliche mit Gewehren ausgerüstete Extremisten sowie 100 Kilogramm Sprengstoff befunden. Die Opfer befanden sich in nahestehenden Fahrzeugen.

Polnische Ministerpräsidentin Szydlo kritisiert Duda

Die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo hat dem Präsidenten des Landes vorgeworfen, mit seinem Veto gegen die Justizreform nötige Veränderungen bei den Gerichten in Polen zu verzögern. Auch wenn das Tempo sich nun verlangsame, werde die Regierung nicht davon absehen, "den Staat zu reparieren", sagte sie in einer Fernsehansprache. Szydlo bekräftigte, die polnische Justiz brauche Reformen, weil sie nicht gut funktioniere. Vorherige Regierungen hätten sich des Problems nicht annehmen wollen.

US-Senator McCain will trotz Krebserkrankung weitermachen

Knapp anderthalb Wochen nach seiner Krebsdiagnose will der republikanische US-Senator John McCain bereits an diesem Dienstag die Arbeit wieder aufnehmen. McCain freue sich auf die Rückkehr in die Kongress-Kammer und auf die Arbeit an "wichtigen Gesetzgebungsprojekten", darunter die Gesundheitsreform sowie neue Sanktionen gegen Russland, den Iran und Nordkorea. McCain zählt zu den prominentesten Mitgliedern des US-Kongresses und hat sich über die Parteigrenzen hinweg große Achtung erworben.

Studie: Populistische Ansichten bei rund 30 Prozent der Wähler

Knapp ein Drittel der wahlberechtigten Deutschen vertreten laut einer Studie populistische Ansichten. Diese fallen aber eher moderat und nicht radikal aus, so eine neu veröffentlichte Studie der BertelsmannStiftung. Beim Thema Populismus gäbe es jedoch eine soziale Spaltung. Je geringer die Bildung und je niedriger das Einkommen, desto weiter verbreitet seien populistische Ansichten. Als populistisch eingestellt gelten laut Studie Menschen, die sich im Fragebogen zu mehreren Themen vollständig antipluralistisch und gegen das Establishment bekannten.

Israel entfernt Metalldetektoren am Tempelberg

Nach den jüngsten Unruhen entfernt Israel die am Tempelberg installierten Metalldetektoren und will sie durch eine andere Technologie ersetzen. Das entschied das israelische Sicherheitskabinett am späten Montagabend, wie israelische Medien berichteten. Die neue Technologie werde "kluge Überprüfung" überall in der Altstadt Jerusalems ermöglichen, um die Sicherheit der Besucher auf dem Gelände des Tempelbergs zu gewährleisten, hieß es. Polizisten begannen noch in der Nacht zu Dienstag mit der Entfernung der Metalldetektoren.

Stierkampf ohne Blut - Balearen-Gesetz schützt Mallorcas Bullen

Auf Mallorca wird es ab sofort keine blutigen Stierkämpfe mehr geben. Das Parlament der Balearen verabschiedete am Montag ein Gesetz, wonach die Tiere während der Corrida von den Toreros weder verletzt noch getötet werden dürfen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen überhaupt nicht mehr zuschauen, der Verkauf von Alkohol wird verboten und jeder Stier muss nicht länger als zehn Minuten in die Arena. Der Stierkampf ist in weiten Teilen Spaniens immer noch sehr beliebt. 2015 erklärte die Regierung in Madrid die Corrida zum "immateriellen Kulturerbe".

Silvia von Schweden erhält Bayerischen Verdienstorden

Königin Silvia von Schweden (73) bekommt den Bayerischen Verdienstorden verliehen. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will die schwedische Königin damit als "wahrlich königliche Persönlichkeit" würdigen, "die sich durch internationales soziales Engagement und besonderen Bezug zu Bayern auszeichnet". Die schwedische Monarchin kümmere sich mit großem persönlichen Einsatz um hilfsbedürftige Kinder und nehme sich besonders des Themas Demenz an.

Fünf Verletzte bei Attacke mit Kettensäge

Die Schweizer Polizei hat nach einem Kettensägen-Angriff mit fünf Verletzten in Schaffhausen eine Großfahndung nach dem Verdächtigen eingeleitet. Der über 50-Jährige stürmte am Montagvormittag das Büro einer Krankenkasse in der unweit der deutschen Grenze gelegenen Stadt und griff mehrere Menschen mit der Kettensäge an. Laut Polizei habe der Angreifer eine Person schwer und vier Perosnen leicht verletzt. Unklar ist, ob der Täter zu Fuß oder mit einem Fahrzeug auf der Flucht ist. Auch über das Motiv des Mannes herrscht noch Ungewissheit. Kettensägen-Mann auf der Flucht

Zur Person

  • Matthias Fornoff leitet die Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen und präsentiert als Moderator das Politbarometer, Wahl- und Sondersendungen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet