Politbarometer

Politbarometer

Aktuelle Umfrage

Politik | Politbarometer - Deutsche setzen auf engere Zusammenarbeit in der EU

Die Deutschen stehen hinter Europa und sprechen sich mit großer Mehrheit für eine stärkere Zusammenarbeit aus. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer.

Videolänge:
5 min
Datum:

Weitere Umfragen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verliert in den Umfragen.

Politik | Politbarometer -

In der K-Frage kann Angela Merkel ihren Abstand zu Martin Schulz noch einmal leicht vergrößern. Das zeigt das …

Videolänge:
5 min
Datum:
Merkel und Schulz

Politik | Politbarometer -

Gut vier Monate vor der Bundestagswahl kann Angela Merkel ihren Vorsprung auf Martin Schulz in der K-Frage …

Videolänge:
5 min
Datum:
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 12. Oktober 2015 in Stade.

Politik | Politbarometer -

Der Schulz-Effekt hat spürbar nachgelassen. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer. Vor einem Monat noch …

Videolänge:
5 min
Datum:
vor der wahl im saarland

Politik | Politbarometer -

Kurz vor der Landtagswahl im Saarland scheint nur eine Große Koalition sicher möglich, für Rot-Rot könnte es …

Videolänge:
2 min
Datum:
Fahnenmeer mit türkischen Fahnen und einem Bild von Präsidenten Erdogan

Politik | Politbarometer -

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen spricht sich gegen Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in …

Videolänge:
5 min
Datum:
Martin Schulz bei Veranstaltung der SPD

Politik | Politbarometer -

Der positive Trend der SPD nach der Kandidatur von Martin Schulz hält weiterhin an. So kann die Partei sechs …

Videolänge:
5 min
Datum:
Martin Schulz spricht bei der SPD-Bundestagsfraktion

Politik | Politbarometer -

Die SPD zieht mit Martin Schulz als Kanzlerkandidat in die Bundestagswahl. Bei der Frage, wen die Deutschen …

Videolänge:
5 min
Datum:

40 Jahre Politbarometer

Nachrichten | heute - in Deutschland - 40 Jahre Politbarometer

Seit vier Jahrzehnten dreht sich beim ZDF- “Politbarometer“ alles um die Meinung der Deutschen zur politischen Lage im Land. Zum Jubiläumsgeburtstag blickt das ZDF zurück auf die Arbeit der Forschungsgruppe Wahlen.

Videolänge:
1 min
Datum:

Nachrichten

Politik 17:18

Politik 16:44

Politik 16:29

Panorama 16:15

Politik 16:04

Politik 15:56

Panorama 15:40

Panorama 15:18

Politik 14:57

Politik 14:34

Panorama 14:20

Panorama 14:01

Ehe für alle: Merkel verärgert über Vorpreschen der SPD

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) hat sich verärgert über das Vorgehen der SPD bei der Homoehe geäußert. "Mir ist es fremd, wie eine solche Entscheidung genau in dem Moment, als sich die realistische Aussicht auf ein fraktionsübergreifendes Vorgehen ergab, in eine parteipolitische Auseinandersetzung gezogen wurde", sagte sie der "Wirtschaftswoche". "Das ist traurig." Die Sozialdemokraten waren mit ihren Abstimmungsplänen vorgeprescht, nachdem Merkel vom bisherigen Nein ihrer Partei zur völligen Gleichstellung homosexueller Paare bei der Ehe abgerückt war.

Kiel: Neue Minister vereidigt

Die Minister der neuen Landesregierung aus CDU, Grünen und FDP haben im Kieler Landtag ihren Eid abgelegt. Nach seiner Wahl hatte der neue Ministerpräsident Günther (CDU) ihnen die Ernennungsurkunden überreicht. Die Grünen-Minister Monika Heinold (Finanzen) und Robert Habeck (Umwelt) gehörten bereits der Vorgängerregierung unter Torsten Albig (SPD) an. Die CDU stellt mit Hans-Joachim Grote (Innen), Karin Prien (Bildung) und Sabine Sütterlin-Waack (Justiz) drei Ressortchefs, die FDP mit Heiner Garg (Soziales) und Bernd Buchholz (Wirtschaft) zwei.

Bundesnetzagentur setzt Pflicht zur Vorratsdatenspeicherung aus

Die Bundesnetzagentur hat die Pflicht zur Vorratsdatenspeicherung für Internet-Provider und Telefonanbieter ausgesetzt. Die Behörde reagierte damit auf einen wegweisenden Beschluss des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen aus der vergangenen Woche. Bis zum Urteil im Hauptverfahren werde die Speicherpflicht nicht durchgesetzt, erklärte die Niederlassung der Bundesnetzagentur in Mainz, die für die technische Umsetzung von Überwachungsmaßnahmen zuständig ist. Seitens der IT-Wirtschaft wurde die Entscheidung als "konsequent" begrüßt.

BGH bestätigt Freispruch für Göttinger Transplantationsmediziner

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Freispruch eines Arztes im Göttinger Transplantationsskandal bestätigt. Der 5. Strafsenat des BGH in Leipzig verwarf die Revision der Staatsanwaltschaft gegen ein Urteil des Landgerichts Göttingen. Dieses hatte dem Arzt zwar eine moralisch verwerfliche Manipulation medizinischer Daten bescheinigt, darin aber kein strafbares Handeln gesehen. Der Mediziner hatte falsche Angaben gemacht, um seine Patienten auf den Wartelisten für eine Spenderleber nach oben zu bringen.

NSA-Ausschuss endet mit Überraschung

Der NSA-Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Geheimdienstspionage ist mit einer Überraschung zu Ende gegangen. Nach der Übergabe des Abschlussberichts durch den Ausschussvorsitzenden Sensburg (CDU) an Bundestagspräsident Lammert erhielt Lammert von der Opposition noch ein zweites Dokument. Dieses Sondervotum ist im Schlussbericht zwar enthalten. Allerdings sind dort mehr Stellen wegen geheimer Punkte geschwärzt, als Linke und Grüne dies selbst für nötig gehalten hatten. Das Sondervotum legte die Opposition ab, weil sie in der Spionageaffäre eklatante Defizite im Bundeskanzleramt sieht. NSA-Ausschuss endet überraschend

Macron will Flexibilität für Firmen

Die französische Regierung hat ihre umstrittene Arbeitsmarktreform auf den Weg gebracht. Im Kampf gegen die hohe Arbeitslosigkeit will Staatspräsident Macron Unternehmen mehr Flexibilität und Planungssicherheit geben. Unter anderem sollen Betriebsvereinbarungen im Vergleich zu Branchenvereinbarungen mehr Gewicht bekommen. Entschädigungen nach einer unrechtmäßigen Entlassung sollen gedeckelt, verschiedene Arbeitnehmervertretungen fusioniert werden. Bislang sind nur Grundzüge der Reform bekannt. Die konkreten Änderungen des Arbeitsrechts sollen bis Ende September in Verordnungen beschlossen werden. Frankreich: Arbeitsmarktreform

Deutschen fällt Technik-Abstinenz nicht so schwer

Mal für wenige Stunden oder gar einen ganzen Tag das Smartphone oder Tablet aus der Hand legen - den Deutschen fällt das leichter als Techniknutzern in China, Brasilien und Argentinien. Das geht aus einer Studie der Marktforschungsfirma GfK in 17 Ländern hervor. So hätten 35 Prozent kein Problem, eine Weile auf Technik zu verzichten. Im Vergleich zu älteren Befragten haben Teenager in Deutschland aber mehr Schwierigkeiten, ihre Geräte beiseite zu legen. Ein Drittel der 15- bis 19-Jährigen gabe an, Mühe mit einem Verzicht zu haben.

Nach Räumung in Wuppertal: Bundesweite Brandschutzprüfungen

Nach der Evakuierung eines Hochhauses in Wuppertal wegen Mängeln beim Brandschutz hat die Stadt begonnen, alle 70 Hochhäuser auf ihrem Gebiet zu untersuchen. Auch die Länder wollen weitere gefährliche Gebäude im Bundesgebiet ausfindig machen. Die Bauministerkonferenz werde "kurzfristig erheben, wo es solche Bauten geben kann", so Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD). Die 70 Bewohner des Wuppertaler Hochhauses waren am Dienstagabend evakuiert worden. Ihre Habseligkeiten durften sie unter Aufsicht aus den Wohnungen holen. Das Haus bleibt vorerst unbewohnbar. Hochhaus in Wuppertal geräumt

Minister verteidigt Castor-Transport

Baden-Württembergs Umweltminister Untersteller (Grüne) hat den umstrittenen Castor-Transport auf dem Neckar verteidigt. "Es spricht alles dafür, radioaktive Abfälle von drei auf zwei Standorte zu konzentrieren", sagte er. Durch die Verlagerung der insgesamt 15 Castor-Behälter mit 342 ausgedienten Brennelementen nach Neckarwestheim könnten in Obrigheim "Jahrzehnte früher wieder neue Wiesen entstehen". Untersteller bezeichnete sich selbst als Kernkraftgegner. "Irgendwo ist es eine Schizophrenie der Geschichte, dass ich heute den Müll mit wegräumen kann, den andere uns hinterlassen haben." Castortransport zu Wasser

Kardinal Marx kritisiert Debatte zu "Ehe für alle"

Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Marx, hat die geplante Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare kritisiert. "Die Deutsche Bischofskonferenz betont, dass die Ehe - nicht nur aus christlicher Überzeugung - die Lebensund Liebesgemeinschaft von Frau und Mann als prinzipiell lebenslange Verbindung mit der grundsätzlichen Offenheit für die Weitergabe von Leben ist". Das erklärte der Erzbischof von München und Freising in Bonn. Der Staat müsse aus Sicht der Bischöfe auch weiterhin die Ehe in dieser Form schützen und fördern, so Marx weiter. Ehe für alle: Abstimmung am Freitag

Foodwatch veröffentlicht Hygienemängel in bayerischen Großbäckereien

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat Hygienemängel in bayerischen Großbäckereien dokumentiert. Sie wertete 69 amtliche Lebensmittelkontrollen zwischen 2013 und 2016 aus. Besonders negativ seien drei Betriebe aufgefallen, wo verdreckte Geräte, Mäusekot und Käferbefall in den Produktionsstätten gefunden worden seien. Zwei der drei besonders betroffenen Bäckereien erklärten, die Mängel umgehend behoben zu haben und entschuldigten sich. Foodwatch bemängelte, die Behörden verschwiegen Missstände.

Neuer Cyber-Angriff: Weltweit kämpfen Firmen mit den Folgen

Nach dem neuen Großangriff auf Computersysteme kämpfen Unternehmen weltweit mit den Folgen. Der Hamburger Kosmetikhersteller Beiersdorf erklärte, die Attacke habe alle IT-und Telefonsysteme des Nivea-Herstellers lahmgelegt. Die weltgrößte Reederei Moeller-Maersk, die jeden siebten Container auf den Meeren transportiert, kann keine Aufträge annehmen. Bei der größten französischen Bank BNP Paribas sind alle Telefone der Immobilien-Sparte ausgefallen. Über Probleme berichten auch Firmen in Asien. Betroffen waren anfangs vor allem die Ukraine und Russland.

Zur Person

  • Matthias Fornoff leitet die Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen und präsentiert als Moderator das Politbarometer, Wahl- und Sondersendungen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet