Politbarometer

Politbarometer

Aktuelle Umfrage

Merkel macht ein Selfie mit einem Flüchtling

Politik | Politbarometer - Merkels Flüchtlingspolitik spaltet weiterhin das Land

Mehr als die Hälfte aller Befragten hält das Thema Flüchtlinge und Integration für das wichtigste Problem in Deutschland. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer.

Datum:

Weitere Umfragen

Nachrichten

Politik 16:14

Panorama 15:51

Politik 15:31

Wirtschaft 14:43

Doping 12:26

Umfrage: Mehrheit findet Euro gut

Die Mehrheit der Deutschen steht zum Euro: Knapp zwei Drittel finden es gut, ihn als Währung zu haben. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer. 1999 wurde in Deutschland der Euro als Währung eingeführt. 62 Prozent finden es gut, dass wir den Euro als Währung haben, 35 Prozent finden das nicht gut. Eine Mehrheit von 60 Prozent glaubt, dass der Euro langfristig eine erfolgreiche Währung sein wird, 33 Prozent teilen diese Erwartung nicht. Die Interviews für das Politbarometer wurden Anfang Dezember bei 1.234 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten telefonisch erhoben.

Mehr als 400 Flüchtlinge überwinden Grenzzaun zu spanischer Exklave

Mehr als 400 illegale Einwanderer haben den Grenzzaun zur spanischen Exklave Ceuta in Marokko gestürmt. Dabei seien Dutzende Flüchtlinge sowie auch einige Grenzschützer und Polizisten verletzt worden, berichtete die Zeitung "El Mundo". Der doppelte Zaun, der Ceuta von Nordafrika trennt, ist acht Kilometer lang und sechs Meter hoch. Nahe Ceuta harren Zehntausende notleidende Afrikaner sowie mittlerweile auch Syrer aus, die auf eine Chance hoffen, in die EU zu gelangen.

Ghana: Oppositionskandidat gewinnt offenbar Präsidentschaftswahl

In Ghana steht offenbar ein Machtwechsel bevor. Vorläufigen Auszählungen zufolge liegt Oppositionskandidat Akufo-Addo bei der Präsidentschaftswahl uneinholbar vorne. Der 72-Jährige setzte sich demnach mit rund 55 Prozent der Stimmen gegen Amtsinhaber Mahama (rund 44 Prozent) durch. Akufo-Addos erklärtes Ziel ist es, die schwächelnde Wirtschaft des Landes wieder anzukurbeln. So will er in jedem der 216 Distrikte eine Fabrik errichten lassen. Durch den Bau von Stauseen soll zudem die Energieversorgung verbessert werden.

Bundesbank: Stabiler Aufschwung setzt sich fort

Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft trotz gloabler Krisen im Aufschwung. Daher hat sie die Wachstumsprognose für 2016 und 2017 von jeweils 1,6 Prozent auf 1,8 Prozent leicht angehoben. Hauptstütze sei die lebhafte Binnennachfrage, die von der günstigen Arbeitsmarktlage und von steigenden Einkommen der privaten Haushalte profitiere, erläuterte Bundesbankpräsident Weidmann. In den kommenden Jahren werde die deutsche Konjunktur ihr Tempo etwas drosseln. Für 2018 wird mit 1,6 Prozent gerechnet und für 2019 mit 1,5 Prozent.

McLaren: Dopingskandal noch größer

Der russische Doping-Skandal nimmt ungeahnte Ausmaße an. Der zweite McLarenReport stellt fest, dass über 1000 russische Athleten in 30 Sportarten von der systematischen Doping-Vertuschung profitiert haben sollen. Gesteuert wurde das System vom russischen Sportministerium. Betroffen gewesen seien dabei u.a. die Olympischen Sommerspiele in London 2012, die Leichtathletik-WM 2013 in Moskau sowie die Winterspiele in Sotschi 2014. Es habe eine "institutionalisierte Strategie zur Medaillenbeschaffung in Sommer- und Wintersportarten" gegeben, sagte McLaren in London.

Zur Person

  • Matthias Fornoff leitet die Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen und präsentiert als Moderator das Politbarometer, Wahl- und Sondersendungen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet