Sie sind hier:

Dokumentationen und Reportagen

Programmprofile, Kosten und Ansprechpartner

Dokumentationen und Reportagen gehören neben Nachrichten und Magazinen zu den zentralen Informationsangeboten des ZDF. In ihnen werden Zusammenhänge gesellschaftlicher Entwicklungen, demokratischer Prozesse sowie politischer und wirtschaftlicher Positionen anschaulich gemacht. Sie vermitteln Wissen und helfen bei der Orientierung in Alltags- wie auch existenziellen Themen. Durchschnittlich 116 Produktionsfirmen produzieren für das ZDF in diesem Genre.

Dokumentationen

ZDFzeit

Unter dem Label ZDFzeit laufen am Dienstag um 20.15 Uhr große Primetime-Dokumentationen. Neben verbrauchernahen und hintergründigen Stoffen gehören auch zeitgeschichtliche Themen zum dokumentarischen Angebot. ZDFzeit bietet bis zu 40 Produktionen pro Jahr bei Durchschnittskosten von rund 230.000 Euro bis 290.000 Euro.
Ansprechpartnerin: Heike Schnaar, Stefan Brauburger

Terra X

Der erfolgreichste Doku-Sendeplatz im Abendprogramm des deutschen Fernsehens ist der Sonntagabend um 19.30 Uhr. Unter dem Label Terra X findet das Publikum dort bildstarke Dokumentationen über Geschichte, Archäologie sowie naturwissenschaftliche Themen. Terra X-Dokumentationen werden als Einzelstücke oder Reihen gesendet. Im Jahr werden über 45 Neuproduktionen hergestellt bei durchschnittlichen Kosten von zirka 300.000 Euro pro Folge.
Ansprechpartner: Friedericke Haedecke

ZDFzoom

ZDFzoom bietet mittwochs um 22.45 Uhr investigative Recherchen zu gesellschaftlich relevanten und alltagsnahen innen- und außenpolitischen Themen. Komplexe Themen werden mit einer wiedererkennbaren Grafik- und Kameraarbeit verständlich aufbereitet. Je nach Länge (30 oder 45 Minuten) schwanken die Kosten der zirka 30-35 jährlichen Produktionen zwischen 96.000 Euro und 105.000 Euro pro Ausgabe.
Ansprechpartner: Markus Wenniges

planet e.

planet e. wird wöchentlich sonntags um 16.30 Uhr ausgestrahlt und ist ein Doku-Format zu Themen des Umwelt- und Naturschutzes, Trends der globalen Veränderung, Fragen der nachhaltigen Lebensgestaltung und einer ökologisch basierten zukünftigen Entwicklung. Die meist halbstündigen Produktionen kosten im Schnitt rund 60.000 Euro. Pro Jahr entstehen 35 bis 40 Folgen.
Ansprechpartner: Volker Angres

ZDF-History

Am Sonntagabend um 23.45 Uhr bietet ZDF-History ein großes Spektrum historischer und zeitgeschichtlicher Themen. Die meist 45-minütigen Produktionen kosten im Schnitt 60.000 Euro.
Ansprechpartner: Stefan Brauburger

3sat Dokumentationen

Zu den Themen Gesellschaft, Current Affairs und Zeitgeschichte entstehen bei 3sat Einzeldokumentationen und Mehrteiler, die schwerpunktmäßig auf den Dokumentations-Sendeplätzen am Mittwoch ab 20.15 Uhr ausgestrahlt werden. Die Kosten variieren, bewegen sich im mittleren bis oberen fünfstelligen Bereich.

Am Donnerstag um 20.15 Uhr sendet 3sat 45-minütige Wissenschaftsdokumentationen im Vorlauf zur inhaltlich passenden Scobel-Sendung. Rund 25 Dokumentationen im Jahr erforschen Themen vom Innersten des Menschen bis hin zu den äußersten Grenzen unseres Universums, sie ordnen technische und wissenschaftliche Entwicklungen ein, die für unsere Gesellschaft bedeutend sind. Die Kosten für die Dokumentationen variieren, bewegen sich im mittleren fünfstelligen Bereich.
Ansprechpartnerin Wissenschaftsdokumentationen: Katharina Finger
Ansprechpartner Current Affairs: Wolfgang Aull

makro

Das wöchentliche 3sat-Wirtschaftsmagazin makro bietet jeden Dienstag um 22.25 Uhr hintergründige und vertiefende Informationen. Das Magazin erläutert in monothematischen Sendungen globale Wirtschaftszusammenhänge und ordnet aktuelle Geschehnisse ein. Daneben entstehen bei makro vielfältige Wirtschaftsdokumentationen.
Ansprechpartnerin: Michaela Sesterhenn

Dokumentarfilm

Als Auftrags- und Ko-Produzent von Kino- und Fernsehdokumentarfilmen fördern das ZDF und 3sat persönliche und künstlerische Auseinandersetzungen mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Jährlich werden ca. zehn abendfüllende Dokumentarfilme für den Sendeplatz Dokumentarfilmzeit bei 3sat (Montag, 22.25 Uhr) kofinanziert. Darüber hinaus werden jährlich sechs Dokumentarfilme für die Reihe Ab 18! in Auftrag gegeben. Die Finanzierung pro Film ist abhängig von Länge, Finanzierungsform und Rechteumfang.
Ansprechpartnerinnen: Ingrid Gränz, Burkhard Althoff

Reportagen

37°

37° bietet dienstags um 22.15 Uhr authentische Reportagen zu Themen aus allen gesellschaftlichen Lebensbereichen. In der Reihe werden Menschen vorgestellt, die für unterschiedliche Lebensstile oder gesellschaftliche Phänomene stehen. Die behutsam porträtierten Menschen kommen selbst zu Wort, ihr Leben wird nicht explizit kommentiert. Gerade dadurch erreicht 37° eine Alleinstellung im deutschen Fernsehen, die auch beim jüngeren Publikum hohen Anklang findet.
Ansprechpartner/innen: Georg Graffe, Jürgen Erbacher, Reinhold Hartmann

ZDF.reportage

In der ZDF.reportage sonntags um 18.00 Uhr stehen aufregende Bilder, interessante Menschen und spannende Themen im Vordergrund. Die lebens- und alltagsnahen Geschichten sprechen ein breites Publikum an.
Ansprechpartnerin: Bettina Warken

plan b

Die Gesellschaftsreportage plan b samstags um 17.35 Uhr geht auf aktuelle politische und gesellschaftliche Problemfelder ein und zeigt zu den jeweiligen Themenfeldern Lösungsansätze und alternative Wege auf.
Ansprechpartner: Christian Dezer

Pro Jahr werden etwa 115 bis 120 halbstündige Reportagen für die drei Reportage-Sendeplätze mit einem Durchschnittspreis zwischen 47.000 Euro und 78.000 Euro produziert.

aspekte

aspekte ist die wöchentliche Kulturreportage des ZDF und präsentiert freitags um 23.30 Uhr 45 Minuten unterhaltsam-moderne Kulturberichterstattung - vielfältig in den Inhalten und in der Form. aspekte kostet pro Ausgabe zirka 70.000 Euro. Das ebenfalls auf diesem Sendeplatz verortete Literarische Quartett widmet sich sechsmal im Jahr meinungsstark in Buchbesprechungen der Literatur und kostet als halbstündige Produktion zirka 80.000 Euro.
Ansprechpartner: Daniel Fiedler

sonntags

sonntags berichtet in halbstündigen Reportagen am Sonntagmorgen von 9.00 Uhr bis 9.30 Uhr über religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Die Kosten liegen bei zirka 30.000 Euro pro Ausgabe.
Ansprechpartner: Reinhold Hartmann, Jürgen Erbacher

Social Factuals

Das Genre Social Factual ist in der Senderfamilie bei ZDFneo beheimatet. In ihm werden gesellschaftsrelevante Themen aus dem Alltag der jungen Zielgruppe in dokumentarischen Erzählsträngen und individuellen Gesprächsformen in experimenteller Form präsentiert. Pro Jahr gibt es drei bis vier Projekte mit jeweils 2 Folgen von 45 Minuten Länge. Auch für den KiKA werden Social Factuals wie Starke Kinder, starke Klasse oder Nicht zu stoppen hergestellt.
Redaktion ZDF: HR Kultur, HR Show und HR Kinder und Jugend

Ansprechpartner/innen Dokumentationen

Wie viel kostet welche Sendung?

Das könnten Sie auch interessieren

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.