Sie sind hier:

Filme

Programmprofile, Kosten und Ansprechpartner

Fernsehfilme sind in der Regel 90 Minuten lang, bieten Unterhaltung und Entspannung, regen aber auch zum Nachdenken über wichtige Themen an. Das Angebot reicht vom Drama über den Krimi bis hin zu Komödie, Thriller, Melodram und Actionfilm.

Insgesamt produziert das ZDF für die Fernsehfilm-Sendeplätze am Hauptabend jährlich etwa 100 bis 120 Fernsehfilme. Die durchschnittlichen Kosten pro Film betragen rund 1,60 Millionen Euro. An den Produktionen, die sich über alle Regionen Deutschlands erstrecken, sind durchschnittlich 80 Produktionsfirmen beteiligt.

Deutsche Fernseh- und Kinofilme

Fernsehfilm der Woche

Der Fernsehfilm der Woche am Montag um 20.15 Uhr setzt sich in verschiedenen Genres mit den Themen der Zeit auseinander und liefert interessante und anspruchsvolle Unterhaltung mit Filmen von herausragenden Autoren und Regisseuren. Bei rund 45 Sendungen auf diesem Sendeplatz gibt es rund 30 Premieren pro Jahr.
Ansprechpartner: Frank Zervos

Primetimefilme am Mittwoch und Donnerstag

Am Mittwoch und Donnerstag bietet das ZDF um 20.15 Uhr in unregelmäßigen Abständen Komödien und Krimis. Ein Teil der Komödien sind Koproduktionen mit deutschen Kino-Partnern. Pro Jahr gibt es circa 15 Premieren.
Ansprechpartner: Corinna Marx, Frank Zervos

Samstagskrimi

Der Samstagskrimi um 20.15 Uhr bietet spannende und oft heitere Premium-Krimis. Es werden verschiedene Formate wie „Wilsberg“, „Ein starkes Team“ oder „München Mord“ mit jeweils eins bis vier Erstsendungen im Jahr ausgestrahlt. Insgesamt laufen rund 40 Samstagskrimis pro Jahr, davon bis zu 30 Premieren.
Ansprechpartner: Matthias Pfeifer

Herzkino

Am Sonntag um 20.15 Uhr bietet das ZDF unter dem Label Herzkino eine Mischung aus Melodramen, romantischen Komödien und unterhaltsamen Beziehungsgeschichten. Den Sendeplatz prägen erfolgreiche Marken und Reihentitel wie „Inga Lindström“, „Frühling" oder „Ella Schön“. Von den rund 45 bis 50 Sendungen pro Jahr sind etwa 35 Filme Premieren.
Ansprechpartner: Katharina Görtz, Andrea Klingenschmitt

Mehrteiler und Eventfilme

Eine besondere Form der Fernsehfilme sind Mehrteiler und Eventfilme, von denen es drei bis vier pro Jahr gibt. Die großen Mehrteiler haben meist zwei oder drei Folgen. Historische Stoffe oder auch wichtige Gegenwartsthemen sowie außergewöhnliche Genre- oder Autorenstücke prägen diese besonders aufwändigen Produktionen. Mehrteiler wie die Ku’damm-Reihe oder Der Schwarm zeigen die Bandbreite dieses Genres. Mehrteiler kosten bis zu 3,0 Mio. € pro Folge, wobei historische Stoffe in der Regel höhere Kosten verursachen als Gegenwartsstücke. Zum Teil sind Mehrteiler länger als 90 Minuten.
Ansprechpartnerinnen: Heike Hempel, Caroline von Senden

Das kleine Fernsehspiel

Das renommierte Kleine Fernsehspiel widmet sich intensiv der Nachwuchsarbeit. Die Redaktion produziert Dokumentar-, Fernseh- und Kinofilme junger Autor*innen und Regisseur*innen mit einer großen erzählerischen und inhaltlichen Bandbreite. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Themen und Stoffe. Pro Jahr werden mindestens 25 Premieren ausgestrahlt. Die Kosten liegen bei durchschnittlich rund 115 T€ für Dokumentarfilme und bis zu 400 T€ für fiktionale Produktionen.
Ansprechpartnerin: Burkhard Althoff

Kinder- und Jugendfilme

Das ZDF produziert Filme für ein jüngeres Publikum, die von der gesamten Familie geschaut werden können. Die Kinder- und Jugendfilme entstehen in der Hauptredaktion Kinder und Jugend, ab und an in Kooperation mit dem ZDF Hauptprogramm oder dem Kinderkanal KiKA. Das ZDF ist Teil der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ und produziert in diesem Rahmen regelmäßig originäre Stoffe für das junge Kinopublikum. Pro Jahr werden so in diesem Segment etwa drei Spielfilme hergestellt.
Ansprechpartner: Jens Ripke-Desaules

Kino-Koproduktionen

Das ZDF ist Koproduzent zahlreicher deutscher Kinofilme vom Drama, der Komödie bis zum ambitionierten deutschen Expertimentalfilm. Die Beteiligung an größeren deutschen Filmen liegt regelmäßig bei 1 Million € und darüber.

Darüber hinaus ist das ZDF Koproduzent internationaler Spielfilme, insbesondere in europäischen Produktionen. Der Fokus liegt hier auf den Genre Thriller, Abenteuer und Action mit hohem Production Value, internationalen Kreativen vor und hinter der Kamera und einer jungen Zielgruppenansprache.

Ansprechpartner/in: Caroline von Senden, Frank Seyberth

Spielfilm-Lizenzen

Der zentrale Sendeplatz für hochwertige und moderne Kino-Unterhaltung im ZDF ist das Montagskino um 22.15 Uhr, das einen breiten Genre-Mix vom Krimi über Fantasy bis hin zum Drama bietet. Hier gibt es ausgewählte und oft aktuelle internationale Spielfilme mit rund 40 ZDF-Erstsendungen pro Jahr.

Dazu kommen einzelne herausgehobene Spielfilme auf anderen Plätzen in der Hauptsendezeit und an Feiertagen. Abgerundet wird das Spielfilmangebot mit Sendeplätzen am späten Samstag (Krimis und Thriller) in der ZDF-Filmnacht. Darüber hinaus bietet ZDFneo Spielfilme für ein junges Publikum am Freitag- und Samstagabend (Komödien, Thrillern und Actionfilmen) sowie am Montag (europäische Thriller).

Die Kosten pro Spielfilm variieren marktbedingt sehr stark je nach Vertragskonstellation (Lizenzumfang, Zahl der Ausstrahlungsrechte, Lizenzzeitraum, Produktionsjahr) und reichen von rund 300 T€ bis hinein in den siebenstelligen Bereich, der in einzelnen Fällen für prominente aktuelle Kinotitel („Blockbuster“) und bei entsprechender Anzahl von Ausstrahlungen erreicht wird.

Das 3sat-Spielfilmangebot umfasst europäisches Arthouse-Kino (darunter Free-TV-Premieren), internationale Filmklassiker, Krimis, Thriller, Dramen, Komödien, Western sowie Highlights der Filmgeschichte auf drei wöchentlichen Sendeplätzen. Jährlich werden 20 - 30 Filmlizenzen für 3sat erworben. Die Kosten pro Film variieren marktbedingt je nach Lizenzumfang, -dauer und Anzahl der Ausstrahlungen und bewegen sich im unteren fünfstelligen Bereich.


Ansprechpartner: Ingrid Gränz

Ansprechpartner Deutsche Fernseh- und Kinofilme

Wie viel kostet welche Sendung?

Das könnten Sie auch interessieren

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.