ZDFheute

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Sie sind hier:

Covid-19 - Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Datum:

Das Coronavirus verbreitet sich immer weiter, die Zahl der Infizierten steigt nach wie vor weltweit an. Sehen Sie hier aktuelle Infografiken.

Hunderttausende Menschen haben sich bereits mit dem Coronavirus infiziert. Die Pandemie begann im chinesischen Wuhan. Das Virus hat sich mittlerweile weltweit verbreitet, darunter auch in Deutschland.

In Deutschland ist die Zahl der gemeldeten Erkrankten in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg besonders hoch.

Hinweis: Das Robert-Koch-Institut weist darauf hin, dass es bei seinen veröffentlichten Zahlen Abweichungen zu den aktuellen Angaben der Bundesländer aufgrund eines Meldeverzugs zwischen dem Bekanntwerden von Fällen vor Ort und der Übermittlung der Zahlen an das RKI geben kann.

Die Zahl der Corona-Fälle in Deutschland ist in den vergangenen Tagen deutlich angestiegen. Die Zahl der Infizierten vermehrt sich mit einer zunehmenden Geschwindigkeit, das exponentielle Wachstum lässt die Kurve steil nach oben steigen.

Europaweit nehmen die Infizierungen besonders in Italien zu. Aber auch Spanien, Frankreich und Deutschland haben hohe Fallzahlen zu vermelden.

Das Virus breitet sich auf der ganzen Welt weiter aus, beinahe alle Länder melden immer mehr Fälle. Weltweit steigen die Zahlen der Infizierten und Toten.

Die Verdopplungszeit ist der Zeitabstand, in der die Zahl der COVID-19-Infizierten auf das Doppelte ansteigt. Je höher dieser Wert ist, desto langsamer breitet sich die Epidemie aus. Die Tage bis zur Verdopplung sind jeweils der Durchschnitt aus den gemeldeten Fällen der vorherigen fünf Tage.

Die Verlängerung des Zeitraumes, in der sich die Fallzahlen verdoppeln, gelingt nur, in dem die Zahl der Neuinfizierungen gebremst wird. Beträgt das prozentuale tägliche Wachstum zum Beispiel im Durchschnitt 50 Prozent, verdoppeln sich die Fallzahlen innerhalb von zwei Tagen. Angestrebt wird ein Verdopplungszeitraum von zehn Tagen.

War zunächst Asien, dann Europa das Zentrum der Epidemie, verlagert es sich in die USA, wo sich die Fallzahlen drastisch erhöhen.

Am stärksten in Europa betroffen im Verhältnis zur Einwohnerzahl ist Italien. Der Anstieg begann zwei Wochen vor der Zunahme der Fallzahlen in Deutschland, dessen Kurve bislang flacher verläuft. In China hat sich die Zahl der Neuinfizierungen bereits verlangsamt. Dafür nehmen sie in der restlichen Welt überall stetig zu.

Nimmt in China die Zahl der Neuerkrankungen stetig ab und die Zahl der Gesundeten zu, wächst die Zahl der Neuerkrankungen in der restlichen Welt exponentiell an. Insbesondere die USA vermelden drastische Infektionsraten.

Besonders in den USA verschärft sich die Situation rasant. Weltweit werden hier die meisten Fälle gezählt. New York entwickelt sich zum amerikanischen Zentrum der Epidemie.

Interaktive Grafiken - So dramatisch ist die Corona-Lage in den USA

Die USA rücken verzeichnen weltweit die meisten Corona-Fälle - vor allem die Metropole New York ist betroffen. Ein Überblick.

von Jan-Frederik Fischer und Corinna Zander
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.