Update am Abend: Abschied von der Corona-Maske

    Update am Abend:Corona-Masken: Abschied mit neuer Debatte

    Jan Schneider
    von Jan Schneider
    |
    ZDFheute Update

    Guten Abend,

    es ist ein Abschied auf Raten: Nach etwa drei Jahren Pandemie verschwindet die Corona-Maske langsam wieder aus dem Alltag. Heute endet bundesweit in Bussen und Bahnen die Maskenpflicht.
    Ungeschützt sind wir deshalb keineswegs: Durch Impfungen oder natürliche Infektionen hätten weit über 95 Prozent der Bevölkerung eine gute Immunität gegen das Coronavirus aufgebaut, erklärt der Mediziner Christoph Specht im ZDF.
    01.02.2023 | 6:19 min
    Und noch etwas kommt in dem Interview zur Sprache: Das Für und Wider von Mundschutzmasken wurden häufig diskutiert und in diversen Studien untersucht. Das Wissenschaftsnetzwerk Cochrane hat sich 78 dieser Studien angeschaut und formuliert am Ende folgendes Ergebnis:

    Das Tragen einer Maske macht möglicherweise wenig bis gar keinen Unterschied dabei, wie viele Menschen an einer grippeähnlichen Erkrankung oder Covid-ähnlichen Erkrankung erkrankt sind.

    Cochrane-Studie

    Kann das sein? Haben wir drei Jahre lang möglicherweise umsonst Corona-Masken getragen und haben sich Politik und Wissenschaft vielleicht geirrt? Die Aufregung der Gegner der deutschen Corona-Politik ist entsprechend groß. Mein Kollege Oliver Klein hat sich die britische Cochrane-Studie genauer angeschaut:
    • Nur sechs Studien wurden überhaupt während der Corona-Pandemie durchgeführt.
    • Die Autoren der Untersuchung weisen selbst darauf hin, dass die Datenlage eindeutige Schlussfolgerungen praktisch nicht zulässt.
    • Dass in der Meta-Analyse keinen Schutzeffekt von Masken nachgewiesen wurde, könne auf "schlechtes Studiendesign" zurückzuführen sein, heißt es.
    Dass Masken keine Wirkung hatten, ist demnach also alles andere als bewiesen. Andersherum gibt es aber auch keinen Beweis, dass die Masken eine besondere Schutzwirkung für die Gesellschaft hatten.

    Insgesamt lässt die Datenlage nur Schlussfolgerungen mit großer oder sehr großer Unsicherheit zu.

    Virologe Klaus Stöhr

    Richtig getragen kann eine Mundschutzmaske vor Ansteckungen schützen. Es ist eher der Faktor Mensch, der die Schutzwirkung verringert. Denn gerade im privaten Bereich oder im eigenen Haushalt wurden weniger Masken getragen und dort kam es zu einer Vielzahl von Infektionen. Ob wir den Rest des Tages im Supermarkt oder im Büro immer strikt die Maske getragen haben, ist dann hinfällig.

    Was heute im Ukraine-Krieg passiert ist

    Tausende Männer zu Unrecht eingezogen: Russland hat zugegeben, dass bei der Teilmobilmachung im September mehr als 9.000 Männer gesetzeswidrig eingezogen wurden. Beobachter gehen von deutlich mehr Fällen aus.
    Anhaltende Angriffe auf Cherson: Die südukrainische Stadt Cherson wird laut britischen Verteidigungsministerium stark von Russland beschossen. Damit wolle Moskau die Ukraine demoralisieren.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was darüber hinaus wichtig ist

    Was bedeutet der Diesel-Importstopp für uns: Fast ein Jahr nach dem russischen Angriff auf die Ukraine greifen ab Sonntag weitere EU-Sanktionen gegen Moskau. Jetzt will die EU auch keine Raffinerieprodukte wie Diesel, Benzin oder Schmierstoffe mehr aus Russland abnehmen. Zu erwarten sind auch Folgen für Deutschland.
    Bundesverfassungsgericht bremst Polizei: Die ausgeweiteten Ermittlungsbefugnisse der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern sind teilweise verfassungswidrig. Mehrere Vorschriften zu Überwachungsmaßnahmen seien nicht verhältnismäßig, erklärte das Bundesverfassungsgericht.
    Haben Sie die Mail geschrieben, Frau Weidel? Die AfD-Chefin holt zum zehnten Geburtstag ihrer Partei eine alte E-Mail ein. Darin wird die Regierung als "Schweine" und "Marionetten" beschimpft. Stammt sie von ihr? ZDF frontal hat recherchiert und den mutmaßlichen Empfänger der Mail getroffen.
    Bundesregierung sieht keinen Fachkräftemangel: Das Arbeitsministerium hat auf Anfrage der Linken-Fraktion einen "umfassenden Fachkräftemangel" in Deutschland verneint. Es gebe deutlich mehr Arbeitslose als freie Stellen. Viele Wirtschaftsverbände beklagen dagegen, dass sie keine geeigneten Fachkräfte finden.
    Aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zur Situation in Ihrem Landkreis und zur allgemeinen Lage in Deutschland.

    Weitere Schlagzeilen

    Ein Lichtblick

    Eine radioaktive Kapsel, die in Westaustralien beim Transport verloren gegangen ist, wurde gefunden. Experten hatten tagelang eine 1.400 Kilometer lange Strecke abgesucht. Die nur millimetergroße Kapsel war beim Transport von einer Mine nördlich der Bergbaustadt Newman zu einem Depot nahe Perth von einem Lastwagen gefallen.

    Tipp des Tages

    Ändere-dein-Passwort-Tag

    Tipp am "Ändere-dein-Passwort"-Tag: So wählen Sie ein sicheres Passwort.

    Gesagt

    Dieses Vorpreschen beim Nein-Sagen sollte endlich aufhören, es ist schädlich.

    Christoph Heusgen, Münchner Sicherheitskonferenz

    Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Christoph Heusgen, hat die Bundesregierung vor einer voreiligen Ablehnung von Waffenforderungen aus Kiew gewarnt. "Wir schließen ständig etwas aus, das wir dann am Ende doch bereit sind zu tun. Das macht uns unglaubwürdig", sagte er der Mediengruppe Bayern.
    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    Streaming-Tipps für den Feierabend

    Der 15-jährige Marty wird von einem Auto überfahren und stirbt. Doch sein trauernder Vater Peter glaubt nicht, dass es Zufall war. Verzweifelt stöbert er im Handy seines Sohnes und entdeckt verstörende Videos, die seine Zweifel bestärken. Entschlossen beginnt Peter, mit Hilfe sozialer Medien nach Beweisen dafür zu suchen, dass der Tod seines Sohnes doch kein Unfall war - sondern die Folge von Cybermobbing. Die Drama-Serie "#martyisdead" hat als erste tschechische Produktion überhaupt einen Emmy gewonnen. (Acht Folgen à 12 Minuten, verfügbar bis 27.02.2023)
    11.11.2022 | 1:00 min
    Den blauen Trabbi hat er noch. Auch die zugelaufene Katze namens Brigitte ist dieselbe. "Doktor Ballouz" praktiziert wieder in seiner kleinen Klinik in der Uckermark. In der zweiten Staffel der Erfolgsserie tritt Eva, die Leiterin der Krankenhaus-Wäscherei, in das Leben von Ballouz. Seine Annäherungsversuche im Fahrstuhl oder auf dem Flur gleichen allerdings eher komischen Kollisionen. Amin Ballouz gibt es übrigens tatsächlich in der Uckermark. Nach eigener Aussage kann er sich in seinem Darsteller Merab Ninidze sehr gut wiedererkennen.
    14.04.2021 | 1:36 min
    Noch mehr Streaming-Highlights hat mein Kollege Christian Thomann-Busse für Sie zusammengestellt. Absoluter Guck-Tipp für Ende Februar "Der Schwarm" als Serie.

    Genießen Sie Ihren Abend!

    Jan Schneider und das gesamte ZDFheute-Team
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!