Fußball-Bundesliga: Iscos Wechsel zu Union Berlin geplatzt

    Fußball-Bundesliga:Iscos Wechsel zu Union Berlin geplatzt

    |

    Nun kommt er doch nicht nach Berlin: Iscos Wechsel zum Fußball-Bundesligisten 1. FC Union ist kurzfristig geplatzt.

    Isco: Champions-League-Sieger 2021/22 mit Real Madrid
    Gewann mit Real Madrid fünf Mal die Champions League: Isco
    Quelle: IMAGO/ANP

    Statt des avisierten Transfer-Coups gibt es gegenseitige Vorwürfe: Ex-Real-Star Isco wechselt doch nicht zu Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin.

    Ruhnert: "Grenzen überschritten"

    "Bevor der Medizincheck durchgeführt wurde, waren alle Dinge besprochen", sagte Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert am Dienstabend bei "Sky": "Dann wurden aber noch mal Änderungen am Vertrag gewünscht." Das ursprüngliche "Paket", so Ruhnert, wäre für Union machbar gewesen - "aber wir lassen uns nicht auf Dinge ein, die nicht zu uns passen."
    Iscos Berater-Agentur "Gestifute" sieht das Problem dagegen bei Union und teilte der "Bild" mit: "Wir mussten im Verlauf der Gespräche feststellen, dass unser Verhandlungspartner nicht mehr bereit war, sich in dem ursprünglich besprochenen Rahmen zu bewegen."

    Union geht's offiziell um Klassenerhalt

    Fakt ist: Für den Tabellenzweiten der Bundesliga gibt es an einem Tag, der wie ein neuer Meilenstein begann, einen herben Dämpfer. Die Verpflichtung eines Stars vom Format Isco - unter anderem fünfmaliger Champions-League-Sieger mit Real Madrid - hätte zementiert, dass sich die Eisernen, die offiziell bis zum Erreichen der 40-Punkte-Marke um den Klassenerhalt spielen, auf einem neuen Level bewegen.
    Die Transfers der WM-Fahrer Josip Juranovic aus Kroatien und Aïssa Laïdouni aus Tunesien hatten das schon angedeutet.
    Diogo Leite (Union Berlin), Danilho Doekhi (Union Berlin) und Christopher Trimmel (Union Berlin) feiern nach dem Spiel gegen Hertha BSC.
    Union Berlin hat keine Unklarheiten an den Fußball-Verhältnissen in der Hauptstadt gelassen: Im Olympiastadion siegten die Köpenicker mit 2:0 gegen Hertha BSC.30.01.2023 | 8:43 min

    Isco war schon zum Medizincheck eingetroffen

    Der sich anbahnende Wechsel des 30 Jahre Isco hatte zuvor für großes Aufsehen gesorgt. Als der frühere spanische Nationalspieler am Vormittag zum Medizincheck in der Charité ankam, war die Aufregung in Medien und beim Anhang der Eisernen groß.
    Denen bleibt nun nur die Möglichkeit sich auszumalen, wie sich der feine Techniker im System von Trainer Urs Fischer gemacht hätte: Ob Isco das mitunter noch etwas ausrechenbare Ballbesitzspiel des Teams auf ein neues Niveau gehoben oder sich mit den läuferischen Anforderungen in Köpenick schwergetan hätte.

    Mitspieler in Vorfreude

    Den Flirt mit Isco hatten selbst die Spieler von Union angeheizt. Kapitän Christopher Trimmel schrieb nach dem 2:0 im Hauptstadt-Duell am vergangenen Samstag gegen Hertha BSC: "Dieser Sieg ist für dich Isco."
    Teamkollegen reagierten umgehend darauf - und auch die Öffentlichkeit. Ein klares Dementi von den Vereinsbossen blieb aus. Man fühle sich geehrt, dass Union mit so einem Spieler in Zusammenhang gebracht würde, hatte Vereinspräsident Dirk Zingler am Wochenende sinngemäß erklärt.

    Isco zuletzt aktiv beim FC Sevilla

    Isco ist seit dem 21. Dezember 2022 ohne Klub. Zuletzt stand er vier Monate beim FC Sevilla unter Vertrag. Bei Real Madrid kam er zwischen 2013 und 2022 auf 353 Einsätze mit 53 Toren und 57 Vorlagen.
    Nun spielen die Berliner die Saison also ohne den Spanier zu Ende - und stehen immer noch blendend da. In der Liga aktuell erster Bayern-Verfolger, in der Europa League in der K.o.-Runde gegen Ajax Amsterdam. Und DFB-Pokal-Achtelfinale gibt es schon heute (20.45 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg die Chance, den Beinahe-Coup schnell vergessen zu machen.
    Quelle: dpa/SID

    Mehr Fußball

    Bundesliga - 29. Spieltag

    das aktuelle sportstudio

    2. Bundesliga - Highlights

    DFB-Pokal 2023/24 - Highlights